24.07.2017

Olaf Scholz in Weissach

Auf dem 41. Roten Stuhl des SPD-Ortsvereins am 24. Juli 2017 im Bürgerhaus Unterweissach in Weissach im Tal sprach Olaf Scholz, 1. Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und stellvetretender Vorsitzender der SPD, vor vollem Haus.

Jürgen Hestler erläuterte, dass der Titel der Veranstaltung, „Deutschland Hoffnungsland“, auf Olaf Scholz‘ neues Buch zurückgeht.

Viel Raum nahmen in Rede und Diskussion die G20-Krawalle ein. Man dürfe kein Verständnis für militante Gewalt haben.

Olaf Scholz nahm den Tweet auf der Bühne „Meine Kinder werden es mal schlechter haben!“ zum Anlass, die Notwendigkeit einer gerechten Gesellschaft zu betonen.

Auf eine Frage aus dem Publikum, antwortete Olaf Scholz, dass wir nicht umhin kommen, auch mit den Politikern – zum Beispiel auf dem G20 – zu sprechen, die unsere Werte nicht teilen. Dem Zynismus stellte er die ernsthafte Diskussion als zwingend notwendig gegenüber.

Er berichtete über das große Hamburger soziale Wohnungsbau-Programm.

Christian Lange, Justizstaatssekretär und Bundestagskandidat, dankte Olaf Scholz mit dem Ansporn an die Zuhörer, viele zu motivieren, in der Demokratie mitzumachen.